Neubau Multifunktions-Sporthalle Heidelberg

P1010378

Der Neubau der Multifunktions-Sporthalle am Erlenweg in Heidelberg wurde fertiggestellt und der Stadt Heidelberg seiner Bestimmung übergeben.

Für die alte sanierungsbedürftige Halle entstand nun ein Sportzentrum mit hervorragenden Trainingsmöglichkeiten. Die 3-Feldsporthalle ist für internationale Wettkämpfe mit einem hohen Qualitätsstandart ausgerichtet und verfügt neben einer Sport-und Gymnastikhalle auch über eine Kletterhalle, Fechthalle und Kampfsportmöglichkeiten. Die Nutzfläche für die Trainingsmöglichkeiten beläuft sich auf ca. 2.300 qm.

Das Gebäude gliedert sich in einen hohen Hallenbaukörper, in dem die einzelnen Trainingshallen aneinandergereiht und teilweise miteinander verbunden sind, sowie einen flachen Baukörper mit den Umkleiden und Nebenräumen.  Alle  Nutzflächen sind  ebenerdig zugänglich. Die Lüftungs- und Technikzentrale ist in direkter Verbindung zu den Hallenbereichen angeordnet.

Der hohe Hallenbaukörper grenzt an die  Sportplätze , der flache Baukörper zieht sich entlang des Erlenwegs. Eine durchsichtige Profilglasfassade öffnet die Sporthalle optisch zum Straßenraum und hinterlässt einen freundlich einladenden Eindruck auch bei Dunkelheit.

M.W.Sporthalle.Heid.2514.end.150Die Sporthalle wurde an das Fernwärmenetz angeschlossen.

Geheizt wird die Halle über die Lüftungsanlage, für die Flure und Nebenräume wurden statische Heizflächen eingebracht. Die Zuluft für die Hallen wird über Weitwurfdüsen an der Halleninnenwand zugeführt und in den Geräteräumen abgesaugt. Die Wärmerückgewinnung der Lüftungsanlage soll mindestens 80 Prozent betragen.

Die Elektroinstallation in der Halle wird mit ballwurfsicheren Steckdosen und Schaltern sowie generell mit Steckdosen mit Kindersicherung hergestellt. Zur Hallenbeleuchtung kommen ballwurfsichere Langfeldleuchten zum Einsatz. Das Niederschlagswasser wird über Rigolen natürlich versickert. Das Dach der Sporthalle enthält eine extensive Begrünung.

Die anspruchsvolle Ausstattung erfüllt die hohen Anforderungen sowohl im Bereich der Lüftungs,- Heizungs- und auch Sanitärtechnik. Diese kommen selbstverständlich in den Hallen ebenso zum Tragen, wie im Umkleide-,  Sanitär,- und Küchenbereich und wird  damit den vielseitigen Wettkampf,- und Nutzungsanforderungen gerecht.

Die Halle erfüllt Passivhaus-Standard und ist ausgestattet nach neuestem technischen  Know-How mit hohem Wirtschaftlichkeitsfaktor. Zudem zeichnet sich der Neubau durch einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz aus.  Als Spezialist für Sporthallenbau hat sich das Ingenieurbüro Pott an den Planungsleistungen für diese ansprechende Sporthalle betätigt. Wir freuen uns mit allen Baubeteiligten über die erfolgreiche und produktive Zusammenarbeit.

 

 

 

By |2018-08-15T12:48:44+00:00Januar 31st, 2017|Gebäudetechnik, Projekte|

About the Author:

ANSCHRIFT

Ingenieurbüro Pott
An der Diana 15
48455 Bad Bentheim

Phone: +49 5922 994553

Web: www.ingenieurbuero-pott.de